Teilnahme am Hamburger Schreibwettbewerb „KLASSEnSÄTZE“

Kinderhort - HausaufgabenDie Schule auf der Uhlenhorst nimmt als Pilotschule am kreativen Schreibwettbewerb „Klassensätze“ teil.

Der Hamburger Schreibwettbewerb KLASSEnSÄTZE ist in den Unterricht integriert, um eine Beteiligung aller Schü­lerinnen und Schüler zu fördern und zu fordern. Die Teilnahme am Wettbewerb KLASSEnSÄTZE fördert also sowohl die Schlüsselkompetenz Schrei­ben als auch die analytischen und sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler. Am Freitag, den 10.04.2015 wurden alle „Schriftsteller und Schriftstellerinnen“ in der Schule ausgezeichnet. Die Bekanntgabe des Hamburg-Siegers findet am 21.04.2015 im Hamburger Schulmuseum statt.

Seite1-Klassensätze

Alle Geschichten zum Thema: „Ich in meiner Zeit“

Insgesamt haben 16 Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen im Rahmen unseres kreativen Schreibkurses unter Leitung von Frau Kovacev-Töwe von der Schule auf der Uhlenhorst und Frau Henke vom Uhlennudelclub Beiträge für den Wettbewerb erstellt. Dabei haben alle  Schülerinnen und Schüler sehr fantasievolle,  Siegerehrung-page-001ausdrucksstarke und  sprachlich anspruchsvolle Geschichten  geschrieben.                                     Frau Kovacev-Töwe hat alle Geschichten zusammengestellt und daraus ein wundervolles Buch gestaltet (siehe rechts).

Nach einer Vorauswahl in den Klassen hat die Schuljury, bestehend aus Schülern der 4. Klassen, Frau Rosorius, Frau Henke, Frau Tätzel, Frau Neitzel und Herrn Basler den Schulsieger / bzw die Schulsiegerin gekürt. Am Freitag, den 10.04.2015 wurden dann auf einer öffentlichen Veranstaltung im Gemeindesaal der Kirche die Klassensieger und die Schulsiegerin bekannt gegeben. Die versammelten Schüler, Eltern, Lehrer und Erzieher waren begeistert von der Qualität der Geschichten. Alle „Schriftsteller“ haben als Anerkennung eine Urkunde und das Buch mit allen Geschichten erhalten.

Unsere Schulsiegerin ist Lola Weiss mit ihrer Geschichte „Hinter dem schwarzen Felsen“.  Am 21.04. findet im Schulmuseum durch Schulsenator Ties Rabe die Preisverleihung statt.

Wir drücken unserer Schülerin Lola Weiss die Daumen für den Hamburg-Sieg!!!


Preisverleihung am 21.04.2015 im Hamburger Schulmuseum:

Die Schülerinnen und Schüler mit Senator Rabe bei der Preisverleihung am 21.04.2015 im Hamburger Schulmuseum

 

update vom 28.04.2015:  Leider hat Lola nicht den Hamburger Schulpreis gewonnen. Die Siegerin heißt Carla Fritz von der Schule Rellinger Str. mit ihrem Text „Der magische Mathe-Pullover“. Die Kriterien für die Preisvergabe bei Wettbewerben sind natürlich immer sehr subjektiv, aber wir finden, dass Lola unsere Hamburg-Siegerin ist! Ihre Geschichte (ab Seite 23 in unserem Geschichtenbuch) ist im Vergleich zum Siegertext  unserer Meinung nach sprachlich anspruchsvoller und auch inhaltlich kreativer. Aber auch die Texte unserer anderen Schüler haben mindestens ein ähnliches Niveau wie der Siegertext.  Vergleichen Sie selbst!

 

Fotos von der Präsentation am 10.04.2015  in unserer Schule

 

Der Schreibwettbewerb will bestehende Schreib­begeisterung verstärken und bisher versteckte Talente wecken. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit verschiedenen Aspekten des Schreibens, mit Schreibtechniken und Schreibmotivationen etc. auseinander; anschließend erörtern und bewerten sie eigene und fremde Texte.

Hamburg ist die deutsche Hauptstadt der Kinder- und Jugendliteratur – Sitz von bedeu­tenden Verlagen und Literaturinstitutionen und Wohn- und Arbeitsort vieler zum Teil weltbe­kannter Au­torInnen und IllustratorInnen.

Was liegt also näher, als hier einen Schreibwett­bewerb für Schülerinnen und Schüler auszurich­ten, der eng an den Unterricht gebunden ist und dabei all die Vorteile nutzt, die die lebendige, weltoffene Literaturstadt zu bieten hat?

Hamburgs lebendige Kinder- und Jugendbuchszene wird sowohl über die Endausscheidung als auch Preisvergaben in den Wettbewerb eingebunden. So wird eine praktische Anbindung an literarisches Schaffen und Leben möglich, die über den reinen Schulwettbewerb hinausweist.  Mehr