Logo_WGAG_CMYK_300dpidie Schule auf der Uhlenhorst wurde mit fünf weiteren Hamburger Schulen ausgewählt, um die Ganztagsbetreuung zu optimieren. Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband Hamburg e.V. begleitet und unterstützt unsere Schule in der gemeinsamen Initiative „WIR GEHEN AUFS GANZE – Die GBS-Gestalter!“

 

Wir wissen heute, dass nicht allein verlängerte Schulzeiten positiv für Kinder und Jugendliche sind. Der Ganztag muss auch inhaltlich qualitativ gut aufgestellt sein!
Das Hamburger GBS-System nimmt mit seiner eng begrenzten Ausstattung darauf wenig Rücksicht. Zu oft steht so neben dem schulischen Vormittag ein inhaltlich unverbundener Nachmittag.
Für die Initiative wurden deshalb nur Schulen ausgewählt, die in der Gestaltung von guter Ganztagsschule für Ihre Kinder weiter vorankommen wollen.

An den sechs ausgewählten Schulstandorten (GBS) wollen wir mit dieser Initiative wesentliche Veränderungen anstoßen und umsetzen. Unterstützt und begleitet werden Lehrerinnen und Erzieherinnen dabei durch eine Organisationsberatung. Uns leiten drei zentrale Ansätze:

GANZ Kind – d.h. einen Ganztag zu gestalten, der Ihre Kinder und deren Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt.

GANZ gemeinsam – d.h. die inhaltliche Zusammenarbeit von Vor- und Nachmittag stärken.

GANZ Stadtteil – d.h. mit Ihren Kindern auch die Welt außerhalb der Schule entdecken, bzw. die Welt zu Gast in die Schule holen.

Um diese guten Ideen mit Leben zu füllen, brauchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Ihrer Schule vor allem eines: Gemeinsame Zeit…!
Die wichtigste Veränderung ist daher eine zusätzliche, gemeinsame Betreuungsstunde pro Tag. D.h., dass die Pädagoginnen und Pädagogen von Vor- und Nachmittag im Grundsatz von 12:00 bis 13:00 Uhr zusammen arbeiten können.

In dieser Stunde findet weiter Unterricht statt! Ihre Kinder arbeiten aber in dieser Zeit mit zwei Pädagoginnen oder Pädagogen unterschiedlicher Professionen. So wird Ganztagsschule lebendig und vielfältig. Ihre Kinder werden davon profitieren.

Diese Veränderungen beziehen sich unter anderem auf

einen kindgerechten Rhythmus im Tagesablauf,
z.B.: Was ist für Kinder nach dem Essen eine gute Beschäftigung, wie können Bewegung und Ruhe in Einklang gebracht werden, wie kann der Nachmittag ohne Stress stattfinden? Auch: Wie stellen sich Kinder ihren GANZ-Tag vor?

neue Lernformen,
z.B.: Lernen, auch ohne am Tisch zu sitzen, Mathe und Deutsch im Alltag begegnen. Überhaupt: lernen, Wissen praktisch anzuwenden.

die Vermittlung von erweiterten Kompetenzen im Nachmittag,
z.B.: Geduld, Konzentration, soziales Verhalten, Kreativität, Bewegung und Balance, Spiele und Experimente. Nicht zuletzt: Kunst und Kultur .

die Entdeckung der „Welt außerhalb der Schule“,
z.B.: Entdeckung des Stadtteils, Theater und Musik, Sport und Berufe, Straßen und Nahverkehr. Wir überwinden die Mauern von Schule…

Es gibt viele Ideen. Auch an den anderen fünf Standorten. Und es gibt kompetente Unterstützung bei der Umsetzung dieser Ideen. Aber auch Sie und Ihre Ideen sind für einen guten Ganztag gefragt und wichtig:
Besuchen Sie unsere Internetseite www.wir-gehen-aufs-ganze.de  und unterstützen uns mit Ihren Vorschlägen bei diesem wichtigem Vorhaben.

Wir freuen uns auf ein ganz besonderes Schuljahr an unserer Schule!